Der Integrale Yoga


Anders als die traditionellen, asketisch und kontemplativ ausgerichteten indischen Yogasysteme bezieht der Integrale Yoga Sri Aurobindos die vielfältigen Aktivitäten des Lebens in die spirituelle Praxis ein.

Das Ziel des Integralen Yoga ist eine innere Selbst-Entfaltung, durch die jeder, der ihm nachgeht, mit der Zeit das Eine Selbst in allem entdecken und ein über das Mental hinausgehendes Bewusstsein entwickeln kann, ein spirituelles und supramentales Bewusstsein, das die menschliche Natur umwandelt und vergöttlicht.

„Dieser Yoga zielt nicht auf die Zurückweisung der Lebenskräfte, sondern auf eine innere Umwandlung, eine Änderung der Lebens-Einstellung und auf die Nutzung jener Kräfte. Diese Kräfte werden jetzt in egoistischer Einstellung und für ungöttliche Zwecke angewendet; sie müssen in Hingabe an das Göttliche gebraucht werden und die Arbeit für das Göttliche zum Ziel haben.“ Sri Aurobindo, Handbuch des Integralen Yoga

Bücher von und über Sri Aurobindo und Die Mutter:

  • Savitri – Legende und Sinnbild, Hinder & Deelmann, 2014
  • Das Göttliche Leben, Hinder & Deelmann, 2004
  • Die Synthese des Yoga, Hinder & Deelmann, 2008
  • Essays über die Gita, Sri Aurobindos Kommentar zur Bhagavadgita, 2009
  • 12 Jahre mit Sri Aurobindo, Nirodbaran, Hinder und Deelmann
  • Inneres Wachsen – Die Psychologie der inneren Entwicklung
    Eine Auswahl aus den Werken von Sri Aurobindo und Der Mutter Sri Aurobindo Ashram Publication Department, 1995
  • Gedanken und Aphorismen Mit Erläuterungen der Mutter
    Sri Aurobindo Ashram Publication Department, 1979, ISBN: 81-7058-310-1
  • Gebete und Meditationen
    Sri Aurobindo Ashram Publication Department, 1974, ISBN 81-7058-324-1
  • Der sonnenhelle Pfad
    Zusammenstellung aus Werken Der Mutter
    Sri Aurobindo Ashram Publication Department, ISBN 81-7058-335-7
  • Die Mutter über sich selbst
    Zusammenstellung aus Werken Der Mutter
    Verlag Hinder & Deelmann, 1995, ISBN 3-87348-160-X

Viele Werke von Sri Aurobindo und Der Mutter, sowie Sekundärliteratur ihrer Schüler, etc. sind in der Yogaschule Sri Aurobindo zu erwerben.

Offizielle Webseite des Sri Aurobindo Ashram, Indien:
http://www.sriaurobindoashram.org



„Dieser Yoga anerkennt den Wert des
kosmischen Daseins und betrachtet
dieses als Realität; sein Ziel ist es,
in ein höheres Wahrheits-Bewußtsein
oder in ein Göttliches supramentales
Bewußtsein einzutreten, in welchem
 Tat und Schöpfung nicht Ausdruck
der Unwissenheit und Unvollkommen-
heit sind, sondern der Wahrheit, des
Lichtes, des Göttlichen Ananda.

Hierfür ist jedoch die Hingabe des
vergänglichen Mentals, Lebens und
Körpers an jenes höhere Bewußtsein
unerläßlich, da es für das sterbliche
menschliche Wesen zu schwierig ist,
durch die eigene Kraft zu einem
supramentalen Bewußtsein
jenseits des Mentals zu gelangen,
in welchem die Dynamik nicht länger
vom Mental geprägt wird, sondern von
einer ganz anderen Macht herrührt.

Nur jene, die dem Ruf zu solcher
Veränderung Folge leisten können,
sollten diesen Yoga annehmen.“
(Sri Aurobindo: Briefe über den Yoga, Bd.1)